Wählen Sie die Sprache aus:

Suche

Qualitätsmanagement 1

Sie sind hier: Startseite / Schwerpunkte / Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Patientensicherheit

Im Mittelpunkt jeder qualitätsorientierten Gesundheitsvorsorge steht die Sicherheit des Patienten. Unerwünschte Ereignisse, die das ungewollte Ergebnis einer Behandlung sind, gefährden die Patientensicherheit. Viele unerwünschte Ereignisse gehen auf Fehler zurück, die infolge komplexer und arbeitsteiliger Abläufe entstehen. Das wichtigste Instrument zur Verbesserung der Patientensicherheit ist daher das gemeinsame Lernen aus Fehlern (zit. aus Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.).

Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Deshalb sehen wir uns als "lernende Organisation", sind unseren Fehlern gegenüber selbstkritisch und versuchen immer, aus ihnen zu lernen. Gelebte Sicherheitskultur entsteht nur in einem fortlaufenden Prozess und mit hohem persönlichen Einsatz aller Beteiligter.


Behandlungsqualität

Die Qualität einer unfallchirurgischen Behandlung zu messen, stellt eine anspruchsvolle Aufgabe dar, die sich auf möglichst viele messbare Daten stützen sollte. Objektive Parameter - wie Gelenkbeweglichkeit oder Röntgenbilder - werden heute immer im Zusammenhang mit subjektiven "funktionellen" Parametern aus der Sicht des einzelnen Menschen gesehen.

Qualität aus Sicht des Patienten kann dabei etwas anderes bedeuten als Qualität aus Sicht des Arztes.
Wir erfassen beides.

© 2011-2016 Universitätsklinik für Unfallchirurgie Innsbruck