Wählen Sie die Sprache aus:

Suche

Forschung 1

Sie sind hier: Startseite / Forschung / PhD Programs

PhD Programs

An der Univ.-Klinik für Unfallchirurgie besteht die Möglichkeit einen PhD im Rahmen von zwei Doktoratsprogrammen der Medizinischen Universität zu erwerben.

Für eine ausführliche Beratung bezüglich des Ablaufs und möglicher Projekte Ihres PhD-Programms setzen Sie sich bitte mit Herrn Priv. Doz. Dr. Arora über das Direktionssekretariat in Verbindung.


Clinical PhD Programm "Applied Morphology and Regeneration (AMR)"
http://www.i-med.ac.at/lehre/studium/Clinical_PhD/Programme.html

Der Fokus des im WS 2011 neu gestartetem AMR Clinical PhD Programs liegt in der angewandten und grundlagenorientierten Forschung von verschiedenen Gewebe- und Zelltypen, sowie der Entstehung und Differenzierung von verschiedenen Gewebe- und Zelltypen.

Die experimentelle Grundlagenforschung an verschiedenen Zelltypen sowie deren Differenzierung kann im Zelllabor der Univ.-Klinik für Unfallchirurgie durchgeführt werden.

Das Clinical PhD Programm ist auf 3 Jahre ausgelegt, die Laborzeit sollte 18 Monate betragen, wobei ein zusammenhängender Block von 12 Monaten Laborzeit erforderlich ist. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Medizinstudium und eine Ausbildungsstelle zum Facharzt sowie eine Förderungszusage für das geplante PhD Projekt.


PhD Programm "Musculoskeletale Science"
http://www.i-med.ac.at/phd/musc_sci/

Der Fokus des Programms Muskuloskeletale Wissenschaften liegt in der angewandten und grundlagenorientierten Forschung im Bereich der Biomechanik und der Bewegungsanalyse.

Die experimentelle und grundlagenorientierte Forschung von verschiedenen Gewebe und Gelenkstrukturen kann im Biomechaniklabor der Univ.-Klinik für Unfallchirurgie durchgeführt werden.

Das "Muskuloskeletale Science" PhD Programm ist auf 3 Jahre Laborzeit ausgelegt. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Medizinstudium oder Masterstudium in einem Naturwissenschaftlichen Fach, sowie eine Förderungszusage für das geplante PhD Projekt. Für Mediziner besteht nach Abschluss der experimentellen Arbeiten die Möglichkeit im dritten Jahr parallel mit der Facharztausbildung zu beginnen.


Mögliche Themen für die zwei PhD Studiengänge, welche noch am Laufen oder bereits abgeschlossen sind umfassen unter anderem:

  • Osteogenic Potential of Adult Mesenchymal Stem Cells from Senile Osteoporotic Patients
  • Effect of Drugs on the differentiation potential of Mesenchymal Stem Cells isolated from Osteoporotic Patients
  • Characterization of Human Mesenchymal Stem Cells from Osteoporotic Patients and Non-Osteoporotic Controls
  • Das schwere Beckentrauma - Biomechanische Grundlagen und klinisches Management
  • Effects of different preservation methods on mechanical properties of bone
  • In vitro Untersuchung der Handgelenksbiomechanik an einem kraftgesteuerten Prüfstand
  • Konstruktion eines Prüfstands zur Belastung des proximalen Humerus mit aktiven Muskelkräften
  • Prophylactic augmentation of the contra lateral hip after hip fracture
  • Biomechanische Evaluierung von Instrumentierungen der lumbalen Wirbelsäule

© 2011-2016 Universitätsklinik für Unfallchirurgie Innsbruck